Was hindert dich daran loszugehen?

Folgende Parabel von Jorge Bucay über einen Zirkuselefanten, könnte für dich ein Zeichen zum Aufbruch in dein authentisches Leben sein:


"Als ich ein kleiner Junge war, war ich vom Zirkus fasziniert und am meisten gefielen mir die Elefanten. Während der Vorstellung stellte das riesige Tier sein ungeheures Gewicht, seine eindrucksvolle Grösse und seine Kraft zur Schau. Nach der Vorstellung, aber auch in der Zeit bis zur Vorstellung blieb der Elefant immer am Fuss an einem kleinen Pflock angekettet. Der Pflock war jedoch nichts weiter als ein winziges Stück Holz, das kaum ein paar Zentimeter tief in der Erde steckte. Und obwohl die Kette mächtig und schwer war, stand für mich ganz ausser Zweifel, dass ein Tier, das die Kraft hat, Bäume mitsamt der Wurzel auszureissen, sich mit Leichtigkeit von einem solchen Pflock befreien und fliehen konnte."

- Von Jorge Bucay, argentinischer Autor und Psychotherapeut -


  • Was denkst du hält den Elefanten zurück?

  • Warum macht er sich nicht auf und davon?

  • Ist ihm nicht klar, wie stark er ist?


𝘿𝙞𝙚 𝘼𝙣𝙩𝙬𝙤𝙧𝙩 𝙡𝙖𝙪𝙩𝙚𝙩: Der Elefant rennt nicht weg, weil er schon seit früher Kindheit an einen Pflock gekettet ist und er dadurch den Glaubenssatz entwickelte zu schwach zu sein.


Merkst du was? Dieser riesige und starke Elefant, rennt nicht weg, weil er davon überzeugt ist, dass er es nicht kann! Zu tief hat sich die Erinnerung eingeprägt, wie er als noch schwaches Baby versucht hat zu fliehen, er aber von dem für ihn damals riesigen Pflock zurück gehalten wurde. Das bedeutet, dass es sich immer mal wieder lohnt über gewisse Situationen neu nachzudenken und alte Gedankenmuster auf ihre Gültigkeit zu überprüfen.


#Glaubenssätze #Elefant

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen