Suche

Zwischen den Welten | Von Anhaftungen und Flüchen

Ich habe immer wieder Klienten, die für ein Healing zu mir kommen, weil sie das Gefühl haben, dass Verstorbene an ihnen haften und diese nicht in die Geistige Welt (ins Licht/Jenseits) gelangen könnten oder gar in Zwischenwelten gefangen seien.


Deshalb möchte ich diesen Blog-Beitrag diesem oft auch in Internet Foren heiss diskutiertem Thema widmen. Denn viele Menschen haben tatsächlich grosse Angst vor Besetzungen und deren Fokus ist dann oftmals sehr stark auf Negatives ausgerichtet. In Gesprächen und Korrespondenz mit solchen Menschen ist mir aufgefallen, dass diese stets einen Grund parat haben, weshalb in ihrem Leben nicht alles so läuft, wie sie es sich vorstellen, da es eben noch (fremde) Verstorbene, Anhaftungen, Fremdenergien oder sogar auch Flüche geben soll, die ja an ihnen haften. So glauben sie schlussendlich daran, dass es somit aussichtslos wäre, wenn sie ihr Leben reflektieren um dann etwas in ihrem Leben zu verändern. Aber da kommen halt wieder Ängste, unser Unterbewusstsein und auch die selbsterfüllende Prophezeiung ins Spiel.


Allen geht es gut

Aus diesem Grund möchte ich hier vor allem als Erstes gesagt haben:

Allen Verstorbenen geht es in der Geistigen Welt gut. Sie werden abgeholt, sie wissen, dass sie verstorben sind (auch wenn dies ein unerwarteter Tod war) und verharren nicht in irgendwelchen Zwischenwelten, sind nicht erdgebunden, haften auch nicht als Besetzung an Menschen, etc. Alle sind im Licht. Der Übergang in die Geistige Welt ist lediglich wie ein Schritt zur Seite. Die Geistige Welt befindet sich hier, um uns herum.

Darüber hinaus gibt es auch keine Flüche oder ähnliches. Dies sind lediglich unsere tiefsitzenden Ängste, die mittels selbsterfüllenden Prophezeiungen bestätigt werden.


Hand, Sterben, Zwischenwelt Anhaftungen Flüche und schlechte Energien

Lebensrückschau

Aber kehren wir nochmals zu den Verstorbenen zurück. Ein Verstorbener erfährt bei seiner Rückkehr in die Geistige Welt eine Rückschau seines Lebens und reflektiert und analysiert dabei sein Leben, wie es seinem Umfeld dabei erging, etc. Die Themen, die Verstorbene aber je nach Leben aufarbeiten müssen, können jedoch auch weniger schön sein. Aber in der Geistigen Welt gibt es kein Leid, Schmerz, Bestrafung oder Sonstiges. Wir lernen aus unseren Erfahrungen, reflektieren unseren Lebensplan und geben unsere Learnings den Seelenaspekten unserer Seele weiter.


Film, Rückschau, Lebensrückschau, Zwischenwelt Anhaftungen Flüche und schlechte Energien

Bei Hinterbliebenen kann dies allenfalls aber als Zwischenwelt, Hölle, Fegefeuer oder als sonst was wahrgenommen werden. Aber dabei vermischen sich unsere Emotionen, unser Unterbewusstsein und somit auch Ängste mit unserer Fantasie oder auch mal mit Horror Filmen, die wir mal gesehen haben. Es entstehen unschöne Vorstellungen oder auch Verarbeitungsträume und wir haben das Gefühl, dass dies real wäre. Jedoch ist das, wir da mit unseren Sinnen wahrnehmen, nur nicht richtig "übersetzt".



Vorhang, Zwischenwelt Anhaftungen Flüche und schlechte Energien

Verstorbene spuken nicht

Verstorbene "kontaktieren" nicht einfach irgendwelche Menschen, die sie zu Lebzeiten nicht kannten oder nicht in einer Verbindung mit ihnen standen.


Du denkst dir jetzt aber, während dem du das hier liest, dass du in deinem Haus, deiner Wohnung oder an einem anderen Ort aber ganz klar das Gefühl hast, dass hier noch irgendwelche Verstorbene "festsitzen" oder sonstige negativen Energien vorhanden sind.


Nun, es kann schon sein, dass du tatsächlich etwas aus deiner Umgebung wahrnimmst. Das wäre dann jedoch sensitiv. Was das ist, erkläre ich gleich.

Du solltest dir aber wie bereits mehrfach erwähnt im Klaren sein, dass das Gefühl von Besetzung/Fremdenergie auch durch Ängste, dein Unterbewusstsein, Fantasie oder auch schlechte Gruselfilme ausgelöst werden kann. Deshalb ist eine seriöse und langjährige Ausbildung als Medium so essentiell, um eben genau all diese Facetten unterscheiden zu können.


So, aber was heisst denn nun dieses "sensitiv"? Bei der Sensitivität werden Informationen von lebenden Personen aber auch Informationen eines Gegenstandes oder eines Raumes/Ortes wahrgenommen. Somit nimmst du lediglich eine Art von Restenergie wahr (z.Bsp. von Streitereien, destruktiven Diskussionen, "dicke Luft", etc.), die sich in Wänden, Gegenständen etc. "abgesetzt" hat. Wichtig ist dabei zu wissen, dass diese Energien nicht auf einen übergehen können. Wir nehmen sie lediglich wahr. Mehr nicht.


Du fragst dich jetzt vielleicht, wie du diese "Restenergie" wieder loswerden kannst. Nun, du kannst deine Wohnung, dein Haus resp. den entsprechenden Ort "reinigen" in dem du zum Beispiel deine Räume regelmässig gut lüftest, aufräumst, staubsaugst, deine Lieblingsmusik oder auch 432 Hz Musik abspielst, räucherst, und dabei positive Gedanken und Gefühle aussendest und du gedanklich sagst, dass alles "Negative" nun gehen darf und dir dabei vorstellst, wie all das aus dem Fenster fliegt.


Zwischenwelt Anhaftungen Flüche und schlechte Energien, Musik, Wohnung,

Kein Raum und keine Zeit

Ebenfalls zu erwähnen gilt, dass uns bekannte Verstorbene Zeichen geben, um uns Hinterbliebenen zu zeigen, dass es sie sind (Beweismedialität), es ihnen gut geht, dass wir sich keine Sorgen machen brauchen, dass es ein Leben nach dem Tod gibt, sie noch immer mitverfolgen können, was bei uns Hinterbliebenen läuft. Verstorbene vermissen jedoch uns Hinterbliebenen nicht so wie wir uns das vorstellen, da sie uns ja jederzeit besuchen können. In der Geistigen Welt gibt es keinen Raum und keine Zeit. Allen geht es da gut. Für unsere lieben Verstorbenen dauert es gefühlt einen Wimpernschlag, bis wir uns in der Geistigen Welt wiedersehen. Falls du aber noch etwas klären möchtest und auf der Suche nach einem seriös ausgebildeten Medium sein solltest, schau gerne bei meiner Liste an Medien vorbei, die ich für eine mediale Sitzung (Jenseitskontakt) empfehlen kann.



Zwischenwelt Anhaftungen Flüche und schlechte Energien, Zeit und Raum


Mir ist bewusst, dass viele, die diesen Text nun lesen, dies trotzdem ganz anders sehen resp. wahrnehmen und lieber daran festhalten, dass es Zwischenwelten, Anhaftungen, Flüche, etc. geben soll. Dies ist halt sehr menschlich gedacht, da wir gerne nach einem Grund suchen, weshalb Dinge nicht gut laufen, wir nicht in die Veränderung kommen, etc. Aber die Gründe liegen in uns, worauf wir unseren Fokus richten und nicht an irgendwelchen Geistwesen oder schlechten Energien, die an uns haften. Somit hoffe ich sehr, dass der Beitrag etwas bewegen und aufklären konnte.

Hast du vielleicht noch Fragen? Was sind denn deine Erfahrungen mit diesem Thema? Bist du anderer Ansicht? Teile diese sehr gerne in den Kommentaren. Ich bin sehr gespannt.


Alles Liebe

Felicia

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen